Esoterik

Tensoren

Der Tensor sollte nicht mehr als 10 cm auf jede Seite ausschlagen, ansonsten kann die Metallantenne brechen. Diese heftige Reaktion des Tensors ist kein unbekanntes Phänomen. Radiästheten mit einem grossen Ruten-Ausschlag empfehlen wir einen Tensor mit Spiralantenne oder eine Federrute.

Tensoren

  • Ökotensoren
    <p style="text-align:justify;">Ökotensoren haben eine vergoldete Antenne am Korkgriff, die es einfach macht, Schwingungen zu spüren. Der Reif resp. die Kugel, aus Holz oder vergoldetem Messing an der Spitze verstärkt den Ausschlag.</p> <p>Mit dem Ökotensor können beispielsweise Allergene, Bachblüten, homöopathischen Arzneien, Wohngifte etc. ausgetestet werden.</p>
  • Einhandruten
    <p style="text-align:justify;">Ob man Einhandruten oder Pendel oder Ökotensoren benutzt, ist eine persönliche Vorliebe. Ökotensoren sind leicht wie Federn. Einhandruten aus Edelstein wie Bergkristall oder Rosenquarz sind robuster dafür schwerer. Zum Mitnehmen sind Pendel oder Reisetensoren am geeignetsten. In der grossen Auswahl an den verschiedenen Geräten findet jedermann die beste Lösung.</p>
  • Wünschelruten
    <p style="text-align:left;">Mit Wünschelruten oder auch Zweihandruten lassen sich vor allem Wasseradern und Erdgitter finden. Sie können aber auch als Wegweiser und Orakel dienen, oder zum Aufspüren von Kraftfeldern, Kraftorten und Elementarwesen.</p> <p>Eine grosse Auswahl verschiedener Einhandruten lassen die richtige Rute finden. Bei uns im Shop können die Ruten auch ausprobiert werden. Es ist wichtig, dass diese einem gut in der Hand liegen.</p>
  • Bücher Radiästhesie
    <p>Bücher über Tensoren lassen einem tiefer in die Materie Rädiästhesie blicken.</p>